Zurück

ViCAFE PORTRAIT: JOËL, DER TAUSENDSASSA

Regelmässig portraitieren wir hier Menschen, die für ViCAFE wichtig sind. Heute holen wir Joël, Barista bei ViCAFE, nach seiner Schicht ab und begleiten ihn mit seinem BMX.

Von Tamara Meili Bilder: Aaron Fee

Drive on Mondul Coffee Estate
Fahrt auf Mondul Coffee Estate

ViCAFE PORTRAIT: JOËL, DER TAUSENDSASSA

Regelmässig portraitieren wir hier Menschen, die für ViCAFE wichtig sind. Heute holen wir Joël, Barista bei ViCAFE, nach seiner Schicht ab und begleiten ihn mit seinem BMX.
ViCAFE Portrait: Joel
Joël

«Hoi! Sali! Ciao! Wie häsch es? » Joël erkennt man sofort an seiner fröhlichen und warmherzigen Begrüssung. Wer bis vor Kurzem schlechte Laune hatte, kann sich sicher sein, dass diese jetzt verflogen ist. Und mit einem frisch gezauberten Flat White sowieso.

Wir treffen Joël am ViCAFE Gerold. Er räumt die letzten Sachen rein und begibt sich mit uns in den Feierabend. «Heute ist dank des schönen Wetters viel los gewesen», sagt er und schnappt sich sein BMX. Es ist einer der ersten relativ milden Abende im März, an denen man ahnt, dass der Frühling nicht mehr weit ist. Wir drehen eine Runde in Frau Gerolds Garten. Die Stimmung ist etwas zwischen letzten Wintertagen und ersten Frühlingsknospen. Zu warm für ein Heissgetränk, zu kühl für ein Glacé, obwohl die Gelateria di Berna bereits für die neue Sommersaison gerüstet ist.

Joel rschliesst das ViCAFE beim Gerold
Geschlossen für heute. Joël räumt die Kreidetafel rein

Joël erzählt frisch von der Leber weg. Er sei gerade aus den Winterferien zurück. Sein dreijähriger Sohn Nils habe schon letztes Jahr angefangen zu snowboarden. Der stolze Papi zückt sein Handy und zeigt ein Video, wie der Kleine seine ersten Fahrten auf dem Brett übt. Die Familie sei generell sehr aktiv und immer unterwegs anzutreffen. Ob in der Letzibadi, im Freestyle-Park bei der Allmend, beim Wandern oder «Brötle» im Wald. Hauptsache abenteuerlich.
Wir verlassen Gerolds Garten in Richtung Schiffbauplatz, wo Joël uns ein paar seiner Moves auf dem BMX zeigen will. Parallel findet ein Skateboard-Training für Kinder statt. Ein paar Tricks hier, ein paar Stunts da – wir passen völlig in die Szene. Man kommt ins Gespräch. Joël zieht die Menschen förmlich an..

BMX Trick
Ein paar Stunts zum Aufwärmen

«Ich muss mich etwas aufwärmen, ist schon eine Weile her, seit ich damit gefahren bin.» Davon merkt man als Laie nichts. Seine Tricks sind zügig, leicht, schwungvoll und ein bisschen risikofreudig. «Mit Familie und Job habe ich leider nicht mehr so viel Zeit fürs BMX, es macht mir aber immer noch grossen Spass.»
Die erste Berührung mit der flinken Sportart hatte Joël vor ungefähr siebzehn Jahren. Er sah die Stunts der Profis im Fernsehen und meinte zu seinen Eltern: «Das will ich auch machen.» Kurze Zeit später findet man Joël in jeder freien Minute auf dem Bike. «Ich bin schon ein bisschen ein Tausendsassa. Ich probiere gerne Neues aus. So auch das Hobby mit dem BMX.» Sogar an einem Wettkampf habe er mal teilgenommen. «Aber mehr, um dabei zu sein, als um zu gewinnen», sagt er mit einem Augenzwinkern.
Der Rahmen seines BMX-Bikes stammt übrigens noch vom ursprünglichen Fahrrad, das seine Eltern ihm damals gekauft hatten. «Einzelne Teile habe ich natürlich mit der Zeit ausgetauscht. Aber es hat noch immer einen sehr emotionalen Wert für mich.» 

Joel im Gespräch
Joël trifft überall bekannte Gesichter

Wir machen uns auf den Heimweg. Unterwegs grüsst Joël einen ehemaligen Mitarbeitenden von ViCAFE aber auch Kund*innen, die ihn aus dem Kaffeefenster kennen. Der gelernte Sportartikelverkäufer sei schon immer ein «People-Typ» gewesen. Er begegne Menschen mit Offenheit, Toleranz und Respekt.
55 Paar Sneakers haben sich, während seiner Karriere in Sportgeschäften, angesammelt. «Als Sammler bezeichne ich mich dennoch nicht unbedingt.»
Er schaut auf die Uhr. «So, und jetzt muss ich meine Freundin ablösen, sie hat heute Ausgang und ich schaue auf den Kleinen.»

Joel im Feierabendverkehr
Feierabendverkehr auf der Hardbrücke

Text: Sarah Ackermann, Felix Goelzer
Bilder: Sarah Ackermann, Aaron Fee

Teste den Kaffee von Mondul Coffee Estate

  • This image yXDWYX79O91XdDSb2RZOXufHawtIAohYLNXemN9x-1.png is for visual improvements for page Hausmischung

Hausmischung

Guatemala, Brasilien, Indien, Kenia

(1 customer review)

Die ViCAFE Hausmischung ist seit 2010 unser Flaggschiff und der Haus-Kaffee in unseren ViCAFE Espresso Bars. Die 100% Arabica-Mischung eignet sich perfekt als kräftiger Espresso oder Flat White mit Milch. Die ViCAFE Hausmischung kann einzeln pro Beutel oder auch wöchentlich/monatlich als Kaffee-Abo online bestellt werden.

Clear
Quantität
SKU: N/A Categories: , Tags: ,